04
Mai 15

Von Sievering zum Dreimarkstein

Start der Wanderung

Start der Wanderung

Der Weg führt neben dem Bächlein entlang und links und rechts ist hauptsächlich der Bärlauch zu sehen, zum Teil mit seinen schneeweißen Blüten und andere mit den Knospen. Die Knospen lassen sich herrlich zu Kapern einlegen.
Am Ende des Weges überquert man die Straße und steigt rechts in den Wald ein. Ein roter Schranken als Markierung. Es geht sehr gemütlich weiter und folgende Pflanzen habe ich festgehalten.

 

Der Weg setzt sich über einen kleinen Zulauf fort und führt hinauf zum 1. Gasthaus.

 

Von hier aus zieht sich der Weg durch den Wald, wo der Bärlauch, Waldmeister, Günsel, Löwenzahn, Knoblauchrauke, Storchenschnabel, Taubnesseln, Ehrenpreis und Gundermann zu sehen sind. Am Ende des Weges kommen wir zum Häuserl am Roan 2. Einkehrmöglichkeit.

Von hier führt der Weg weiter durch den Wald zum Häuserl am Stoan, wo wir sehr vielen Pflanzen in einer Lebensgemeinschaft begegnen. Ausser dem Häuserl am Roan waren heute alle geschlossen.

Von hier führt der Weg mehr abwärts hinunter zwischen Salmannsdorf und Sievering. Zwischendurch öffnet sich der Wald und man hat einen schönen Ausblick über die naheliegenden Weingärten. Am Ende des Weges ist der Hinweis Richtung gebend und er führt schmal zu den Stiegen und wieder zum Ausgangspunkt. Wegzeit für gemütliches Wandern und die Pflanzen betrachten 2 Std.